FAQ

 

Was kosten die Texte?
In unserer Preisübersicht finden Sie alle Preise auf einen Blick. Grundlage der Preiskalkulation bzw. Abrechnung ist die „Normseite“ von rund 1.600 Zeichen inklusive Leerzeichen (entspricht rund 250 Wörtern). Bei größeren Aufträgen gibt es selbstverständlich einen Rabatt – ein individuelles Angebot beinhaltet diesen bereits. Die Preise umfassen Briefing durch den Kunden, Recherche, Texterstellung und eine Korrekturschleife inkl. finalem Lektorat nach dem Vier-Augen-Prinzip.

Unsere Konzentration liegt auf dem Texten, idealerweise nach Ihren Vorgaben und Ihrem vorhandenen Konzept. Sollten deshalb zusätzlich umfangreichere konzeptionelle Tätigkeiten erforderlich sein, z. B. bei der Neugestaltung einer größeren Broschüre, berechnen wir zusätzlich 50-70 EUR pro Stunde, je nach Umfang und Schwierigkeitsgrad, aber immer adäquat. Ehrenwort!

 

Icon Schreiben 1 grauWie erhalte ich ein Angebot?
Wenn Sie uns beauftragen möchten, schicken Sie uns bitte eine Anfrage mit den wesentlichen Infos. Gegebenenfalls aufkommende Fragen unsererseits klären wir entweder gleich per Telefon oder E-Mail. Anschließend senden wir Ihnen schnellstmöglich ein konkretes und faires Angebot mit Kostenaufstellung und Zeitplan.

 

Wie läuft die Auftragsabwicklung ab?
Sollten wir auf Basis des Angebots zusammenkommen, geht es an das Briefing. Hierzu schicken wir Ihnen in der Regel einen kurzen Fragebogen und holen so die nötigen Detail-Infos bei Ihnen ab, von den Zielgruppen und der Kernbotschaft bis zur gewünschten Tonalität und den nötigen Formalitäten des Textes. Dann geht’s frisch ans Werk und Sie erhalten pünktlich einen ersten Entwurf. In einer Korrekturschleife (inklusive) arbeiten wir mögliche Änderungen ein, bevor Sie anschließend die finale, bereits endlektorierte Version bekommen.

 

Wie funktioniert der 24h-Service / Wochenendservice?            Text-und-PR-in-24Stunden
Manchmal muss es schnell gehen: Der Kollege ist krank oder im Urlaub, die Medien erwarten eine schnelle Reaktion, die Abteilung ist arg ausgelastet oder der bisherige Entwurf ist doch nicht so toll… In diesem Fall hauen wir uns für Sie, wenn es dringend sein muss, auch mal eine Nacht oder ein Wochenende um die Ohren.
Das kostet zwar ein paar Euro mehr (siehe Preise), aber dafür ist der Text dann garantiert schnell und in gewohnter Qualität fertig. Allerdings geht dies nur, wenn der Auftrag realistisch zu bewerkstelligen ist: eine 16-seitige Broschüre oder eine viertelstündige Rede werden wir in 24 Stunden nicht schaffen.  Und: Zeit haben müssen wir auch – das erfahren Sie umgehend nach Ihrer Anfrage.

 

Warum bekommen Start-ups und soziale bzw. gemeinnützige Einrichtungen die Leistungen der Textreederei günstiger?
Zum einen, weil wir es schlicht und ergreifend mögen, Gutes zu tun: Mit guten Texten die gute Sache zu unterstützen, macht im wahrsten Sinne… Sinn. Zudem kommen wir so den oft verhältnismäßig schlanken Kommunikationsbudgets dieser beiden Kundengruppen sehr entgegen.
Und zum anderen haben es uns Start-ups und Gründungen einfach angetan, da sie in den letzten zehn Jahren für uns eine entscheidende Rolle gespielt haben. Und nicht zuletzt: Wir sind ja schließlich selbst ein Start-up, da ist ein bisschen Solidarität – auf unsere Weise – nicht das Falscheste.

 

Was hat es mit der „Textreederei“ auf sich?
Logo CW H 2015-12-21Als Hamburger Jung wollte ich einen norddeutschen Unternehmensnamen. Was Maritimes, Hanseatisches. So ist es schließlich die Textreederei Christian Wiards geworden, auch in Anlehnung an einen (mir leider unbekannten) Verwandten, der jahrzehntelang mit den Schiffen der Seereederei Adolf Wiards & Co. die Weltmeere durchkreuzte. Nun übernimmt gewissermaßen die Textreederei das Steuer – und lädt Sie ein, mit uns in die medialen Gewässer zu stechen.

 

So erklärt sich im Übrigen auch die „Wir“-Form dieser Webseite. Natürlich arbeite ich im Wesentlichen solo, aber bei Bedarf auch mit starker Crew aus dem Netzwerk. Ich finde, „die Textreederei“ verlangt einfach nach Mehrzahl. Ein nettes Stilmittel eben. Denn wer kann schon alleine auf der Brücke stehen?
Und: klingt einfach schöner, oder finden Sie nicht?

Kommentare sind geschlossen